Kulturverein Neuching e.V.

 

Wie alles begann

Alles begann an einem geselligen Abend bei ein paar Bierchen - schon seit fast 30 Jahren wurde in Neuching nicht mehr Theater gespielt (höchstens hinter verschlossenen Türen) und so wurde die Idee geboren, eine neue Theatergruppe zu organisieren. Eine Lokalität war sofort gefunden. Klaus Schuchardt, der das Gespräch mitverfolgt hatte, bot sofort seinen Stadl an. Das "Neichinger Schupfatheater" war ins Leben gerufen. Doch ohne Darsteller ist ein Theater nicht vollständig. Darum wurde eine Anzeige in das örtliche Mitteilungsblstt gesetzt - vielleicht findet sich ja jemand? Der Zuspruch war so enorm, dass schon bald mit den Proben begonnen werden konnte.

Unser erstes Stück sollte der Einakter "A Rindviech bleibt a Rindviech" von Theo Musselmann sein. Der Stadl und die Bühne wurden in unzähligen Stunden so hergerichtet, dass die Aufführung pro Abend bis zu 100 Personen verfolgen können. Am 8. Oktober 2004 war es dann soweit. Mit einer gehörigen Portion Lampenfieber stellten wir uns dem Publikum. Die vier Auftritte wurden solch ein Erfolg, dass wir uns ein Jahr später an einen Dreiakter wagten.

Aufgrund der positiven Resonanz haben wir im Mai 2005 den Kulturverein Neuching e. V. gegründet. Schwerpunkt wird weiterhin das Schupfatheater bleiben, aber auch die Organisation der ein oder anderen kulturellen Aktivität in Neuching möchten wir in die Hand nehmen, über die wir auf dieser Homepage informieren.

Seit Januar 2007 sind wir Mitglied im Verband bayerischer Amateurtheater.

Mitglied werden! 

Alle Infos zur Mitgliedschaft 

hier 

Musik-Kabarett mit "Ciao Weiß-Blau" am 29.10.2017

alle Infos hier