Kulturverein Neuching e.V.

 

2017

"Breznknödl-Deschawü"
von Ralph Wallner aus dem Jahr 2012
Komödie in drei Akten

 

gnaz Igel dreht fast durch. Er kann bald keine Breznknödl mehr sehen. Denn der mittellose Heimatromanschreiberling muss ein und denselben Tag immer wieder neu erleben. Er hängt offenbar in einer verrückten Zeitschleife fest. Täglich erscheinen die gleichen Personen des Dorfes, die täglich die exakt gleichen Fragen stellen und immer wieder gibt es Breznknödl, Breznknödl, Breznknödl … Auch muss er jeden Tag erneut „NEIN“ sagen zu den Hochzeitsplänen seiner züntigen Tochter und zu den Plänen des Dorfes, seine Himmelschlüsselwiese zu bekommen. Vielleicht bildet er sich das alles ja auch ein!? Oder ist es doch wahr? Oder treibt man ihn gekonnt in den Wahnsinn? Der Wahnsinn hat Methode und hat gerade erst begonnen …

 

Zum vergrößern auf die Bilder klicken